DUC Headline
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Tasche, Koffer oder Tauchrucksack??

Tasche, Koffer oder Tauchrucksack?? 13 Aug 2015 14:25 #1

Hallo Lars, für die komplette Verwirrung nun noch mein Senf....

Letztes Jahr habe ich mir den Bts Rollenrucksack gekauft. Der hat so viel Platz, dass du eher an die Gewichtsgrenze als an die Beladungsgrenze kommst. Habe ihn allerding erst einmal für Gozo benutzt. Er ist leicht und hat (zumindest) die erste Reise gut überstanden.
Im Moment gibt es ihn für 99,-€ im bundle mit einem kleineren Rucksack (guckst Du hier):

BTS Rollenrucksack

Ansonsten habe ich seit Jahren eine Tasche von Beuchat:

Beuchat Tasche

Die war mit mir schon auf Gozo, in Thailand, auf den Philippinen, in Malaysia, in Australien und an diversen deutschen Tauchplätzen.
Vorteile, sie ist nahezu unkaputtbar und Wasserdicht.
Nachteile, sie hat keine Rollen und kann nicht als Rucksack getragen werden. Aber mit den Tragschlaufen kann sie prima geschultert werden.
Außerdem muss man sie auf einigen Flughäfen als Sperrgepäck (ohne Aufpreis) aufgeben.

So, noch ein bisschen mehr zum Nachdenken. Viel Spaß bei der Entscheidung. ;)

LG

Jens
Letzte Änderung: 13 Aug 2015 14:26 von Jens.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Tasche, Koffer oder Tauchrucksack?? 12 Aug 2015 06:45 #2

Hallo Lars,

wir haben uns vor Jahren für die "BTS Roller Bag" entschieden. Gefordert war eine stabile Tauchtasche mit Rollen und Trägern, in der wir unsere 2 Tauchausrüstungen unterbringen können. Wichtig war uns außerdem ein geringes Eigengewicht. Wir beladen sie meist mit ca. 20 kg, i.e. Flossen, Jacket, Anzug (7mm) und Zubehör wie Boje usw., jeweils für 2 Personen, was sehr entspannt passt. Masken und Atemregler werden separat transportiert. Die Tasche hat sich auf den bisherigen Reisen gut bewährt und ist immer noch ganz gut in Schuss, insbeondere die Reißverschlüsse sind noch einwandfrei. Kostenpunkt im Internet 89,-.

Viele Grüße,

Oliver
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Tasche, Koffer oder Tauchrucksack?? 11 Aug 2015 12:43 #3

Hi Lars,
wenn du das Gepäckstück u.a. für Flugreisen haben möchtest, kommst du wohl um einen Rucksack oder eine Tasche mit Rollen nicht herum. Dabei ist die maximal zulässige Gepäckgröße (oft die Summe aus Länge + Höhe + Breite = 158 cm) und das Maximalgewicht (32kg oder weniger) zu berücksichtigen. Aber willst du wirklich 32 Kg tragen, rollen, heben oder wie auch immer? Ich würde zu einem kleineren Tauchrucksack/Trolly raten (für eine Ausrüstung gedacht, da bist du auch oft schon bei 20-25 Kg). Dabei hast du natürlich immer das Problem, dass ein stabiler (und haltbarer) Rucksack eben auch stabil gebaut sein muss und damit schon mal Eigengewicht hat. So 3-5 Kg musst du schon rechnen. Ein größerer Rucksack muss eben entsprechend noch stabiler gebaut sein. Denke der Preis wird sich wohl so um die 100 € (+ X) bewegen. Mit Glück hast du mal ein Sonderangebot, Auslaufmodell, etc. Meinen von Aqualung habe ich seit 2004 im Gebrauch - incl. einiger Reparaturen. Ist nun aber evtl. auch bald auf. Die Marke ist aber m.E. egal. Ich würde da im Tauchshop deines Vertrauens einfach mal ein paar Angebote anschauen. Ob er dann lange hält, wird sich erst beim Gebrauch zeigen. Die Qual der Wahl bleibt leider bei dir.
Gruß Lothar
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Tasche, Koffer oder Tauchrucksack?? 10 Aug 2015 22:23 #4

Moin,

also ich bin eigentlich ein Fan von Zarges Kisten! Machen das ganze zwar nicht leichter aber z.B. die Euro Linie ist unkaputtbar, Stapelbar ...

Als Tauchrucksack kann ich Stahlsac empfehlen ... nicht günstig aber robust und gut verarbeitet - hier bekommt man auch schon enimal zwei Ausrüstungen rein ...

Was auch sehr gut geht, gerade wenn man auf das Gewicht schauen muss, LKW - Planen oder Duffel Packs - Rollentaschen bis 100L, Wasserdicht, z.T. mit Ablass, leicht und robust! Gibt es von Outdoorherstellern wie North Face, Ortlieb oder von Tauch Herstelern wie Stahlsac, Cressi, Beuchat, ...

Wer zusehr aufs Geld schaut muss öfter kaufen ... Gepäck wird auf Reisen mit Flieger oder Schiff nicht immer liebevoll behandelt ... die Frage ist wie reist man und wie sehr muß man aufs Gewicht achten ... wer viel auf und mit Schiffen unterwegs ist kommt an einer Zarges Kiste nicht vorbei!

Olli
Oliver Ostmann
Ausbildungsleiter
CMAS/ VDST TL * /3039
Nitrox Basic Instructor
Umweltreferent UMW-178

iPhone: +49 (0) 151 52320703
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.duc-hamburg.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Tasche, Koffer oder Tauchrucksack?? 09 Aug 2015 18:53 #5

ach ja Kosten.... zwischen 90 und 150 EUR
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Tasche, Koffer oder Tauchrucksack?? 09 Aug 2015 18:52 #6

Moin Lars,

habe auch schon einiges an Taschen/Koffern uä ausprobiert. Für das Tauchgepäck ist meiner Meinung nach eine Tauchtasche mit mind 3 Rollen die richtige Wahl. Neben seitlichen Staufächern für die Flossen hält eine solche Tasche mehrere sinnvolle kleine und große abgeteilte Stauräume bereit, einen solchen Rollkoffer besitzt auch Gurte, mit denen ein Transport auf dem Rücken möglich wäre. Zudem hat (zumindest mein Scubapro Tauchrucksack) dafür Haltegurte, die ich aber abgeschnitten habe. 1. werde ich so einen 30 KG Koffer nicht auf den Rücken schnallen und 2. wurde die Außenhülle auf Grund der darunter versteckten, aber erhöhten Schlaufen und Befestigungsklammern beim Transport (Flugzeur rein/raus, Weitwurf aufs Laufband) aufgerissen.
Weiterer Vorteil dieser Tauchrücksäcken, seitliche und vorne angebrachte stabile Haltegriffe, die das Handling erleichtern. Zudem gibts es bei meinem Modell vorne eine separate Automatentasche (diese kann ja beizeiten mit ins Handgepäck).

Würde dir gerne ein Foto schicken, aber Sohnemann hat sich den Tauchrucksack ausgeliehen.

Gruß
Ralf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Tasche, Koffer oder Tauchrucksack?? 30 Jul 2015 15:48 #7

Moin zusammen,

bisher haben wir die Ausrüstung auf dem Weg in den Urlaub immer in einem einfachen Koffer transportiert - aber die mit bis zu 30kg schwere Ausrüstung verkürzen die Lebenszeit eines einfachen Koffers doch erheblich. Den letzten - zugegeben auch nicht all zu teuren - Koffer können wir jetzt nach grade mal 2 Reisen (Ägypten + Kanaren) "aussortieren"...

Und bevor wir jetzt den nächsten "günstigen" Koffer kaufen, wollte ich mal Fragen, wie Ihr die Ausrüstung auf den Weg in den Urlaub verstaut?

Taschen sind ja schön leicht, haben aber meist keine Rollen und wie sie mit der schweren Ausrüstung zurecht kommen, ist wohl auch fraglich.

Koffer waren bisher eine ganz gute Lösung, stoßen bei dem Gewicht aber auch an die Grenzen. Ob "teurere" Koffer hier mehr aushalten, weiß ich nicht...

Wie sieht es denn mit Tauchrucksäcken aus? Die sind ja eigentlich genau für den Transport der Ausrüstung gedacht und sollten entsprechend stabil sein, oder? Allerdings sind sie damit auch schwerer als normale Koffer und der Inhalt ist auch auf den ersten Blick zu erkennen. Ist das wirklich ein Nachteil?

Gruß, Lars
1+1=10 B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.157 Sekunden